Autor: Karl Fröhlich

Conti Restaurant: modern, sterneverdächtig und trotzdem erschwinglich in der Maxvorstadt

Conti Restaurant: sterneverdächtig und erschwinglich

In der Maxvorstadt wird im Conti Restaurant eine frische, hochwertige Küche serviert. Jürgen Weingarten kocht mit regionalen Produkten fast sterneverdächtig. Die Preise bewegen sich trotzdem auf einem für jedermann erschwinglichen Niveau. Update: Nach mittlerweile mehreren Besuchen wurde der Beitrag neu zusammengefasst..

Le Tribute Gin – Edler Spanier mit aufwendiger Destillation und frischen, mediterranen Botanicals

Le Tribute Gin – Edler Spanier mit aufwendiger Destillation & frischen Botanicals

Der Le Tribute Gin ist eine der besten und interessantesten Neuvorstellungen des letzten Jahres. Der Spanier kommt nicht nur in einer edlen Flasche. Die Botanicals werden einzeln destilliert. Herauskommt ein fruchtig-frischer Gin, der nahezu ohne Wacholdergeschmack auskommt. Aus den Rückständen der Destillierung wird zudem das Le Tribute TE Tonic hergestellt, formschön und geschmacklich ebenfalls oberste Liga.

Restaurant Irmi München – Moderne bayrische Küche wie bei Oma

Irmi München – Moderne bayrische Küche wie bei Oma

Mit dem Irmi München im Le Meridien steht uns eine neue gastliche Alternative am Hauptbahnhof zur Verfügung. Das Restaurant steht für eine moderne bayrische Küche, angerichtet wird wie bei Oma im Töpfchen und Bratreine. Ein Konzept, das aufgeht. Ich war schon zweimal dort und kann sagen, meine Favoriten lauten Krustenbraten, Ente und Giesinger.

Bayerisch-uriges Lokal mit guter Küche im Münchener Norden

Wirtshaus am Hart – wieder geöffnet: Bayerisches Lokal mit Biergarten und Theater

Das Wirtshaus am Hart hat unter der Leitung von Wirt Luis Bojani neu eröffnet. Wir haben dem bayrischen Lokal einen Besuch abgestattet und können sagen, es hat sich viel getan. Den Gast erwartet eine urig-rustikale Stube mit Hüttenflair und eine gute deutsch-bayrische Küche. Der Münchener Norden hat eine neue Alternative.

Gut Essen in München: Das war 2018 und das sind meine Ziele für 2019 – #foodblogbilanz18

Gut Essen in München: Das war 2018 und das sind meine Ziele für 2019 – #foodblogbilanz18

Auch im vierten Jahr bin ich zufrieden mit Gut Essen in München, auch wenn bei den vielen Gin-Vorstellungen meine Restauranttipps dieses Jahr etwas zu kurz gekommen sind. Im Rahmen der #foodblogbilanz18 schaue ich auf die Favoriten meiner Leser zurück sowie auf meine persönlichen Highlights. Ich stelle einige Blogs vor, die mich 2018 inspiriert haben und mit welchen Zielen bzw. Wünschen ich ins Jahr 2019 starte.

Burgen Gin – Anislastiger Hesse mit Pfeffer und Zitrus im Test

Burgen Gin – Hesse mit Pfeffer, Zitrus, Fenchel und Anisnote

Aus Hessen kommt der Burgen Gin, aus einer der ältesten Brennereien der Welt. Dort wird er im Auftrag und unter Vakuum destilliert – einem sehr schonenden Verfahren. Zu den Hauptmerkmalen gehören eine Pfeffernote mit Wacholder und Zitrus sowie Anisgeschmack – wobei dieser vom Fenchel kommt. Der Pfeffer verleiht ihm eine gesunde Schärfe. Für seine 45 Prozent, ist der Burgen Gin aber relativ mild.