Essen, Italienisch, Pasta, Pizza
Schreibe einen Kommentar

Amici – Moderner Italiener in Unterföhring

Modernes italienisches Restaurant, Pizzeria und Bar in Unterföhring

Mein Tipp für den Münchener Norden, und natürlich Unterföhring, das Amici. Eine Pizzeria und italienisches Restaurant mit einem ansprechenden, modernen Ambiente und guter Küche. Wir hatten sehr leckere Pizzen, einen guten Nachtisch und ebensolche Drinks.

Ein Treffen mit Freunden hat uns nach Unterföhring ins italienische Restaurant Amici geführt – eine moderne Pizzeria, Bar, Cucina. Amici steht für Freunde und sehr freundlich wurden wir auch empfangen und während des Abends betreut. Wir hatten vorab reserviert und uns war ein Hochtisch in Eingangsnähe zugedacht. Ein guter Platz, denn wir mögen es, ab und an erhöht zu sitzen.

Gleichzeitig hat Frau Fröhlich sofort die Schließung der Eingangstür verlangt – zu kalt, zu zugig… 😉 Gegenüber an der Bar hat die Barkeeperin etwas in einem, echt lauten, Mixer zubereitet. Zum Glück hat sich das nicht öfter am Abend wiederholt. Sagen wir es so, wir Jammern hier schon auf hohem Niveau.

Gut essen im Amici

Beim Italiener esse ich eigentlich immer zuerst eine Pizza Salami (diesmal mit extra Champignons). Das ist mein Gradmesser. Beim Bayern probiere ich einen Schweinsbraten und wenn es Burger gibt, dann immer zuerst einen Cheeseburger. Gleichzeitig versuche ich immer etwas anderes zu wählen, als meine Begleiter. Letztendlich hatten wir drei Pizzen sowie für Frau Fröhlich gegrillte Baby Calamari (17,50 Euro). Letztere wurden schön aufgereiht mit einem gemischten Salat serviert. Während ich vor diesen Gummidingern Verhungern könnte, bestellt Frau Fröhlich die Tintenfischlein gerne und regelmäßig. Daher kann sie aus Erfahrung sagen, sie waren sehr gut.

Baby Calamari für 17,50 Euro

Meine Pizza Salami (8,50 Euro) war mit Peperoni und frischen Cocktailtomaten belegt sowie mit extra Champignon. Die Pizza im Amici ist ausreichend groß, mit einem krossen Rand und in der Mitte schön »schlutzig«, ohne durchzuweichen.

Pizza Salami für 8,50 Euro

Zudem hatten wir eine Pizza Marina mit geräucherter Lachs, Frischkäse und Schnittlauch (12 Euro) sowie eine Pizza Speziale mit Parmaschinken, Rucola und gehobelten Parmesan (11,50 Euro) am Tisch. Von der Speziale durfte ich ein Stück probieren. Letztendlich haben wir alle vier Hauptgerichte als sehr gut bewertet. Unsere Freunde waren schon häufig im Amici bzw. nehmen etwas mit und wissen daher wovon sie sprechen.

Als Nachtisch wurde eine Tiramisu im Glas (4,90 Euro) sowie eine Salami al Cioccolato (Schokosalami, 7,50 Euro) gewählt. Zudem hat uns unser freundlicher Kellner eine Creme Catalana (7,50 Euro) angeboten. Da musste ich natürlich zuschlagen. Die Creme Brûlée war gut, wenn auch etwas flüssig. Der Schokokuchen war mir etwas zu trocken.

Getränke im Amici

Mr. Gin mit Gordon's Dry, Cointreau, Limettensaft für 7,50 Euro

Mr. Gin mit Gordon’s Dry, Cointreau, Limettensaft für 7,50 Euro

Als Münchener gehen für mich die Getränkepreise in Unterföhring durchaus in Ordnung. Ein (alkoholfreies) Weißbier beläuft sich auf 3,50 Euro, der halbe Liter Wasser (San Pellegrino) auf 3,40 Euro und eine Saftschorle (0,5l) auf 3,80 Euro. Für einen Espresso werden 2,20 Euro aufgerufen. Der Ramazzotti ist mir mit 3,50 Euro fast ein wenig zu teuer.

Die Getränkekarte enthält auch einige Cocktails und Long Drinks. Ihr wisst, nach was ich gesucht habe – genau, Gin. Im Barregal stehen vier, fünf Ginsorten und so hatte ich mir noch einen Mr. Gin (Gin, Cointreau, Limettensaft für 7,50 Euro) gegönnt. Wobei ich mich ein wenig selbst hereingelegt habe. Ich hatte nicht gefragt, mit welchem Gin der Drink gemixt wird und dachte mir noch, mal schauen, welchen die Barkeeperin aus dem Regal nimmt. Keinen, weil sie natürlich den billigen Gordons von der Theke verwendet hat. War okay, vor allem für den Preis. Beim nächsten Mal werde ich eine Alternative erfragen und vermutlich den Negroni probieren.

Angenehme Atmosphäre im Amici

Das Amici ist, wie gesagt, ein moderner Italiener mit hellen Holztischen und passenden dunklen Stühlen, hellen Wänden und zum Teil mit großen Holztafeln als Dekoelement. Die Tische stehen angenehm weit auseinander. Ich lerne gerne neue Leute kennen, finde es aber irgendwie schon doof, wenn der Nachbartisch nur eine Handbreit entfernt steht. Das Restaurant ist etwas zurückversetzt zur Straße. Im Hof stehen einige wenige Parkplätze zur Verfügung. Auf der Straße sollte man aber eigentlich immer einen Platz finden, zumindest alle die bereit sind, auch ein paar Schritte zu Fuß zu gehen. Uns hat es gefallen, wir kommen bestimmt wieder.

Die Bewertungen, beispielsweise auf Tripadvisor, sind überwiegend positiv bis sehr gut. Immer rund läuft es natürlich auch im Amici nicht. Immerhin hat es der Italiener in die Liste der besten Pizzerien in München und Umgebung der tz-Leser gebracht.

Von den ortsansässigen Unterföhringern würde ich gerne wissen, wie Ihr das Amici beurteilt und welche Alternativen ihr eventuell in Unterföhring empfehlen würdet.

AMICI – Pizzeria – Bar – Cucina
Münchner Str. 87
85774 Unterföhring
Tel. 089- 99 600 800
E-Mail: post@amici-pizzeria.de
Amici auf Facebook

Kategorie: Essen, Italienisch, Pasta, Pizza

von

Ich schreibe seit 1994 als freier IT-Redakteur. Berufsbedingt bin oft in diversen Lokalitäten unterwegs. Aber auch privat gehe ich gerne gut Essen. Auf meinem Blog Gut Essen in München stelle ich vor allem Restaurants vor, die es auch Wert sind. Ansonsten schreibe ich auf speicherguide.de über alles, was mit Storage zu tun hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere