Rezepte
Kommentare 9

Rezept: Mediterrane Ofenkartoffeln mit Gemüse

Rezept: Mediterrane Ofenkartoffeln mit Gemüse – schnell, gut, farbenfroh

Mediterrane Ofenkartoffeln mit Gemüse sind eine perfekte Beilage an Grillabenden. Passt gleichermaßen zu Fleisch und Fisch, wie auch zu allem Kurzgebratenen aus der Pfanne. Schmeckt gut, bringt Farbe auf den Teller und ist einfach zuzubereiten.

Rezept: Mediterrane Ofenkartoffeln mit Gemüse

Rezept: Mediterrane Ofenkartoffeln mit Gemüse

Heute möchte ich Euch eines meiner bevorzugten Beilagengerichte vorstellen: Mediterrane Ofenkartoffeln mit Gemüse. Quasi einer meiner »All time«-Klassiker. Geht immer, passt meistens und – ganz wichtig für mich – macht nicht viel Arbeit. Bei mir gibt’s das Ofengemüse sehr, sehr häufig zu gegrilltem Fleisch, Fisch oder Geflügel. Passt aus meiner Sicht zu allem Kurzgebratenen. Gibt’s bei mir mittags oft auch zu einem Putenschnitzelchen.

Rezept: Mediterrane Ofenkartoffeln mit Gemüse

Zutaten Mediterrane Ofenkartoffeln mit Gemüse (2 Personen)

  • 300g französische Kartoffeln
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 rote Paprika
  • 1 kleine bis mittelgroße Zucchini
  • 3 Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • Salz und Pfeffer
  • 3 Zweige frischen Rosmarin
  • 3 Stengel frischen Basilikum
  • 2 EL Balsamico

Zubereitung Mediterrane Ofenkartoffeln mit Gemüse

  • Ich empfehle französische Kartoffeln, die muss man nicht schälen. Einfach sauber abwaschen, abtrocknen und halbieren oder vierteln. Normale festkochende Kartoffeln gehen natürlich auch. Die Mengenangaben sind grundsätzlich variabel. Eine gelbe Paprika ist genauso gut, wie eine rote. Ich bin eher so der Typ, mehr geht immer. 😉
  • Paprika (waschen, trocknen), entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Zucchini (waschen, trocknen) und in mundgerechte Scheiben schneiden.
  • Die Schalotten schälen und der Länge nach aufschneiden.
  • Den Knoblauch schälen und halbieren.
  • Die Nadeln von ca. einem Rosmarinzweig abzupfen und kleinschnippeln
  • Den Ofen auf 200 Grad (180 Grad Umluft) vorheizen.
  • Das Gemüse inklusive Schalotten, Knoblauch und gehacktem Rosmarin in eine Schüssel geben und mit grobem Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Gut vermischen, eventuell nochmal nachwürzen und erst dann das Öl darüber geben. So verbinden sich die Gewürze besser mit dem Gemüse. Andersherum würde das Öl die Gewürze eher abwehren. Das lässt sich auch vorbereiten. Die Schüssel einfach mit Frischhaltefolie gut zudecken und kühl stellen. Je länger die Marinade einwirkt, desto besser.
  • Ansonsten die Zutaten auf ein tiefes Backblech verteilen (Backpapier unterlegen). Den restlichen Rosmarin darüberlegen und im Ofen für 35 bis 40 Minuten garen. Danach je nach Belieben den Knoblauch entfernen (oder nicht).
  • Zu guter Letzt das Ofengemüse mit etwas Balsamico – die Empfehlung ist bianco – beträufeln und mit dem frischen Basilikum (vorher abzupfen) garnieren.

Serviertipp: Mediterrane Ofenkartoffeln mit Putenstreifen und gerösteter Brezn

Ihr seht, die Zubereitung ist denkbar einfach. Jungs, das gelingt auch uns. Problemlos, ehrlich! In der Pfanne geht die Zubereitung genauso, da müsst Ihr aber immer dabei sein und ein Auge darauf haben. Im Ofen bereitet es sich von selbst zu.

Ich habe das Ofengemüse aber auch schon in einer Aluschale auf dem Grill gemacht. Hier muss man aber relativ oft durchrühren. Besser ist, Ihr trennt die Kartoffeln (brauchen etwas länger) vom Gemüse. Geht aber genauso gut. Zur Not könnte man das Ofengemüse auch mit einem frischen Ciabatta und einem Kräuterdip essen.

Dieser Beitrag hat im Rahmen der 28 Days of Blogging und meiner persönlich Rework-Challenge ein kleines Update erhalten [Erstveröffentlichung am 03.02.2017]. Teilen und kommentieren erwünscht. Guten Appetit und lasst es mich wissen, wenn Ihr das mediterrane Ofenkartoffelgemüse ausprobiert habt. 😊

Das Gericht basiert auf einem Rezept von Madame Cuisine.

Serviertipp: Mediterrane Ofenkartoffeln mit Gemüse und großen Champignon mit Käsefüllung

Serviertipp: Mediterrane Ofenkartoffeln mit Gemüse und großen Champignon mit Käsefüllung

Kategorie: Rezepte

von

Ich schreibe seit 1994 als freier IT-Redakteur. Berufsbedingt bin oft in diversen Lokalitäten unterwegs. Aber auch privat gehe ich gerne gut Essen. Auf meinem Blog Gut Essen in München stelle ich vor allem Restaurants vor, die es auch Wert sind. Ansonsten schreibe ich auf speicherguide.de über alles, was mit Storage zu tun hat.

9 Kommentare

  1. Pingback: #28DaysOfBlogging - Alle Teilnehmer auf einen Blick - Lux und Poppy

  2. Ja, das spricht mich definitiv sehr an! Viel Gemüse, so muss es sein! Dein Serviertipp mit der gerösteten Breze ist dann noch das i-Tüpfelchen!
    LG Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere