Bar Dahoam, Getränke, Gin, Trinken
Kommentare 8

Sommergarten-Gin – milder und fruchtiger Unterfranke

Sommergarten-Gin – milder und fruchtiger Unterfranke mit Lavendel und roten Beeren

Floral, mild und sehr fruchtig, so präsentiert sich der Sommergarten-Gin aus der Simon’s Feinbrennerei in Unterfranken. Der bayrische Gin hält, was sein Name verspricht. Sommerliche Botanicals, Lavendelblüte und rote Beeren verleihen ihm einen angenehmen Geschmack.

Mit der Nummer 16 der #28DaysOfGin geht es sommerlich weiter: mit dem Simon’s Sommergarten-Gin. So viel kann ich vorwegnehmen, der Name verspricht nicht zu viel. Ein handgemachter, leichter, bayrischer Gin der in Alzenau-Michelbach destilliert wird. Das liegt im unterfränkischen Landkreis Aschaffenburg.

Der Sommergarten-Gin gilt als leichter, duftiger Vertreter seiner Art. Neben Wacholder verwendet Severin Simon rote Beerenfrüchten, wie Himbeere und Brombeere, aber auch Sauerkirsche und viele Lavendelblüten. Damit sich die Aromen richtig entfalten können, ruht der Gin einige Wochen, bevor er in die Flaschen gefüllt wird.

Sommergarten: Roman albert mit Jörg und Karl

Nosing und Verkostung des Sommergarten

Der Sommergarten bringt ebendiesen welchen direkt in die Nase. Er ist sehr fruchtig, der Wacholder ist kaum zu spüren.

Und genauso schmeckt er auch, sommerlich, leicht und frisch. Die Beeren sind unverkennbar. Auch wenn der Roman im Video vor allem Unsinn treibt, in einem hat er recht: »Ein ganz toller Gin.« Wobei man gar nicht so richtig merkt, dass man einen Gin trinkt.

Fazit Sommergarten-Gin

Ich würde den Sommergarten ja als Mädchen-Gin bezeichnen. Beim Omoxx-Tasting »Bayrische Gins« habe ich mir mit dieser Aussage gleich den Unmut der anwesenden Damen zu gezogen. Die Ines spricht glaube ich nun nicht mehr mit mir… 😔

Einigen wir uns daher auf einen schönen, milden Gin. Der als Gin Tonic einen wunderbaren leichten Feierabenddrink und Aperitif abgibt.

Als Tonic empfiehlt sich beispielsweise ein Fever-Tree Mediterranean oder das Green Monaco von Aqua Monaco. Anstelle von Eiswürfeln könnt Ihr auch gefrorene Früchte ins Glas geben, Erdbeeren, Himbeeren und Brombeeren oder ungefrorene Früchte zusätzlich als Dekoration. Sieht toll aus und verleiht dem Drink noch mehr Fruchtigkeit.

Sommergarten-Gin
42,5%
ca. 20 Euro (0,2l), ca. 36 Euro (0,5l)
Hersteller: Simon´s Feinbrennerei
Simon’s Feinbrennerei auf Facebook

Disclaimer: Von Simon’s Feinbrennerei wurde mir eine Sommergarten-Flasche zur Verkostung zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Auf den Test und meine Meinung hat dies natürlich keinen Einfluss.

8 Kommentare

  1. Haha, ich kann Ines verstehen! Es gibt ja wohl noch andere Möglichkeiten, einen Gin als mild zu beschreiben. 😉
    Weiß auch gar nicht, ob mir ein „Mädchen“ Gin schmecken würde, aber einen fruchtigen würde ich vielleicht mal probieren.
    Lieben Gruß | Barbara

    • Ich werde versuchen es zu beherzigen, liebe Barbara – vielleicht, manchmal… 🤗
      Der schmeckt Dir bestimmt. Ich finde, es kommt auch immer auf den Anlass an. Am späten Nachmittag oder als Aperitif passt ein milder, fruchtiuger Gin mit einem schönen Tonic wunderbar.

  2. Mädchen Gin? Immer her damit! Lavendel und Beeren hören sich köstlich an und ich habe gar nichts gegen Mädchen Gin, ich bin ja gern a Mädel 😉

  3. Das war wirklich ein sehr lustiges Video an einem sehr lustigen Abend mit vielen leckeren Gins!
    Ich stehe voll auf Mädchen-Gin, ich mag´s gerne fruchtig und empfehle, so einen Gin auch mal mit einem Wild-Berry oder einem fruchtigen Tonic zu probieren!

    VG Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere