Eisrezepte, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Herbstliche Eisrezepte: Pflaumeneis & Pfirsicheis

Herbstliche Eisrezepte: selbstgemachtes Pflaumeneis & Pfirsicheis

Meine Empfehlung für einen schönen Nachtisch in der Herbstküche: selbstgemachtes Eis. Genauer gesagt Pflaumeneis und Pfirsicheis. Die Rezepte und die Zubereitung sind, in Verbindung mit einer Eismaschine, denkbar einfach. #Herbstfarbenrezepte

Mit dem Blogevent »Herbstrezepte« von Keks & Koriander starte ich mit meiner Eisrezepte-Rubrik. Eigentlich wollte ich Mitte September zu den ersten gehören, die mitmachen, dann ereilte mich aber ein Datenverlust. Daher durfte ich nochmal von vorne beginnen und das hat sich dann gezogen, so dass ich nun am letzten Tag des Blogevents gerade noch fertig geworden bin.

Egal. Fakt ist, auf unsere Eismaschine (Unold Polar mit Kompressor) wollen wir nicht mehr verzichten. Bisher hatten wir auch keine Ausfälle, essen konnte man alles. Und nach zweieinhalb Monaten haben wir auch schon ein ganz gutes Gefühl für die Mischungen bekommen. Zu beachten ist, nicht am Zucker sparen, sonst wird es nicht cremig genug. Dies gilt auch für den Fettanteil. Ansonsten bilden sich zu viele Eiskristalle. Nachdem der Blogevent zu den Farben des Herbsts ausgerufen wurde, war für mich klar, da nehme ich mit einem Eisrezept teil.

Meine Wahl fiel auf zwei Sorten: Pflaumeneis und Pfirsicheis. Ich weiß, ich bin zu spät dran, im September hätte es besser gepasst. Pflaumen gibt es keine mehr. Aber ich zieh Euch zumindest die Zähne ein wenig lang. 😉

Rezept: Herbstliches Pflaumeneis

Zutaten Pflaumeneis

  • 300 g blaue Pflaumen (oder Zwetschgen)
  • 80 g braunen Zucker
  • 180 ml Sahne
  • 70 ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 Vanilleschote (Vanillezucker oder Extrakt geht auch, rate ich aber davon ab)
  • 2 EL Zitronensaft

Selbstgemachtes Pflaumeneis Zubereitung Pflaumeneis

  • Die Pflaumen waschen, entkernen, vierteln und zusammen mit dem braunen Zucker einkochen. Das dauert ca. 10 Minuten. Die eingekochten Pflaumen abkühlen lassen. Meine Empfehlung, lasst die Masse über Nacht stehen.

Probiert einfach vorher und nachher und Ihr werdet sehen, dass die Pflaumen, nach einer längeren Standzeit viel intensiver schmecken. Wichtig ist auch, kauft Qualität. Je besser die Frucht, desto besser das Eis. Ich kaufe so gut wie alles im Culinarium in Großhadern, einem kleinen Obst- und Gemüsehändler, der täglich frische Ware anbietet. Ist nicht der günstigste Anbieter, aber mit Abstand der Beste.

  • Die eingekochten Pflaumen pürieren.
  • Sahne, Milch, Zucker und Vanille verrühren, das Ei dazugeben und weiter rühren. Man kann auch im Verhältnis mehr Milch nehmen. Anschließend zusammen mit dem Pflaumenmus noch einmal pürieren und mit 2 Esslöffel Zitronensaft abschmecken.
  • Pflaumeneis-Masse in die Eismaschine füllen und auf 30 Minuten einstellen. Sollte das Eis dann noch nicht festgenug sein, einfach um ein paar Minuten verlängern.
  • Eis in einen Behälter umfüllen und für ca. 3-4 Stunden in die Gefriertruhe geben.

Serviertipp: Wenn Ihr etwas mehr Pflaumen einkocht, habt Ihr noch eine tolle Soße zum Eis.

Rezept: Herbstliches (Wild-)Pfirsicheis

Zutaten Pfirsicheis

  • 400 g frische Pfirsiche
  • 80 g braunen Zucker
  • 2 TL Zitronensaft
  • 150 ml Sahne
  • 1 EL Eiweiß

Selbstgemachtes Pfirsicheis

Zubereitung Pfirsicheis

  • Die Pfirsiche entkernen und mit einem scharfen Messer häuten. Je reifer die Pfirsiche, desto einfach geht das und desto besser wird das Eis.
  • 300 g Pfirsiche zusammen mit dem Zucker und dem Zitronensaft pürieren.
  • Rund 100 g oder 1 – 2 Spalten haltet Ihr zurück und schneidet sie in sehr kleine Würfelchen.
  • Eiweiß und Sahne in einer zweiten Schüssel steif schlagen und unter die Pfirsiche heben. Einmal habe ich nicht aufgepasst und ein ganzes Ei in die Schüssel gegeben. Hat genauso gut geschmeckt… 😉
  • Pfirsicheis-Masse in die Eismaschine füllen und auf 30 – 40 Minuten einstellen.
  • Nach ca. 10 – 15 Minuten, wenn die Masse nicht mehr ganz flüssig ist, gebt Ihr nach und nach die Pfirsichwürfelchen dazu.

Lasst es Euch schmecken. Solltet Ihr die Rezepte ausprobieren, schreibt doch unten in den Kommentar, wie es Euch geschmeckt hat. Ich freue mich auch, wenn Ihr ein Foto eurer Kreation auf meinem Facebook-Kanal postet.

Blogevent von Keks & Koriander

Quellenangabe: Mein Pflaumen- und Pfirsicheis basiert auf Rezepten von Eisrezepte.net und eis-machen.dePflaumeneis. Auf beiden Seiten findet Ihr noch viele weitere Tipps und Rezepte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere