Cocktail, Getränke, Produkttests, Trinken
Schreibe einen Kommentar

Villa Massa Limoncello: angenehm süß-herber Zitronenlikör

Villa Massa Limoncello: süß-herber & ausbalancierter Zitronenlikör

Der Villa Massa Limoncello ist nicht nur optisch ein Hingucker. Der Zitronenlikör ist fein ausbalanciert, nicht zu süß, nicht zu herb. Produziert wird er im Familienbetrieb im italienischen Sorrent ohne jegliche Zusätze. Das schmeckt man. Serviertipp: Eisgekühlt, mit und ohne Tonic oder wer es süßer mag, als Lemon Cheesecake.

Als ganz feines Tröpfchen erweist sich der Villa Massa Limoncello. Normalerweise ist mir Limoncello meist zu süß und mitunter auch zu künstlich. Eventuell habe ich bisher auch noch nie einen richtig guten probiert? Der Villa Massa ist auf jeden Fall anders und aus meiner Sicht weich und gut ausbalanciert. Natürlich schmeckt er leicht herb nach Zitrone, aber eher zurückhaltend. Die Süße empfinde ich nicht als unangenehm, sondern passt genau.

Der Likör ist Natur- und Familienprodukt und wird seit 1890 in Familientradition in Sorrent an der Amalfiküste hergestellt. Von den handgepflückten, unbehandelten Zitronen (Limone Ovale) wird nur die hauchdünn geschälte Schale genutzt. Die Bitterstoffe in der weißen Haut sind übrigens unerwünscht. Das Aroma und und den intensiven Zitronenduft gewinnen die Destillateure ausschließlich aus der Kombination mit purem Alkohol, Wasser und Zucker, ohne jegliche Zusätze von Farb- und Geschmacksstoffen. Wer es genauer wissen möchte: Der Alkohol löst die ätherischen Öle der Zitronenschale. Nach drei Tage gewinnt man dadurch aromatisierten Alkohol (80% Vol.), der mit einer Wasser-Zucker-Lösung auf eine Trinkstärke von 33 % gebracht wird.

Villa Massa Tasting und Masterclass

Villa Massa Tonica

Villa Massa Limoncello Tonic

Mein Erstkontakt war – wie so oft zuletzt – beim Tasting im Vogelwildes München Anfang Juli. Am 4. August hatte ich dann nochmal die Gelegenheit an einer sogenannten Masterclass im Maritim Hotel teilzunehmen. Vielen Dank an dieser Stelle an Andreas Pralle von Schwarze und Schlichte, dass dies möglich war. Und für die Probierflasche, die man mir zugesteckt hat.

Die Präsentation war vor allem für die Maritim-Angestellten gedacht, plus einer Handvoll externen Gästen. Das Besondere an der Masterclass: Sara Massa hat uns ihren Limoncello persönlich vorgestellt und mit uns verkostet. Daher bin ich auch bereit daran zu glauben, dass es sich beim Villa Massa wirklich um ein handverlesenes Produkt handelt, welches in Familientradition mit viel Liebe hergestellt wird. Die Halbinsel Sorrent liegt südlich von Neapel und ist als Anbaugebiet exklusiv für Limoncello geschützt. Neben dem Klima soll die Vulkanerde das Aroma der Zitronen (Limone di Sorrento) beeinflussen.

Gut Essen in München mit Sara Massa

Gut Essen in München mit Sara Massa

Limoncello eisgekühlt – schmeckt mit und ohne Tonic

In der 0,7l-Flasche ist der Villa Massa ab ca. 17 bis 25 Euro* erhältlich. Soweit ich sehen konnte, kam der Limoncello bei den Damen und Herren der Masterclass gut an. Bei meinen Nachbarn übrigens auch. Da ging zu dritt gleich die halbe Flasche weg.

Als Aperitif oder Digestif trinkt man den Limoncello eisgekühlt. Wenn Ihr etwas Vorlauf habt, würde ich die Schnaps- oder Shot-Gläser vorher in das Tiefkühlfach legen. Wie bei uns, geht es aber auch mit einem Eiswürfel.

Longdrink-Rezept Villa Massa Tonica

Villa Massa TonicaZutaten & Zubereitung Villa Massa Tonica

  • 3 Teile Tonic Water
  • 1 Teil Villa Massa
  • Eis
  • 3-4 Basilikum-Blätter

Tonic und Limoncello in ein mit Eis gefülltes Glas geben und etwas umrühren. Den Basilikum auf eine Handfläche legen und mit der anderen Hand leicht darauf schlagen. Die Blätter sollen aufgebrochen werden, um das Aroma zu steigern. Danach in den Drink geben und servieren.

Cocktail-Rezept Villa Massa Lemon Cheesecake

Zutaten & Zubereitung Villa Massa Lemon Cheesecake

  • 40ml Villa Massa
  • 20ml Licor 43
  • 1 Barlöffel Zitronensaft
  • 1 Barlöffel Zuckersirup
  • Sahne

Limoncello mit dem Licor 43 und jeweils einem Schuss Zitronensaft und Zuckersirup mit Eis in den Shaker geben. Gründlich schütteln und in ein Martini- oder Margarita-Glas abseihen. Über einen Barlöffel etwas Sahne ins Glas laufen lassen, damit sich eine dünne Sahnedecke auf dem Drink ergibt. Der Drink ist relativ süß und schmeckt in der Tat nach süßem Käsekuchen. Muss man mögen… 😉

Was ist Euer Lieblings-Limoncello und wie trinkt Ihr ihn? Freue mich auf Eure Kommentare.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

* Hinweis: Wenn Ihr Euch ebenfalls für das Produkt interessiert und bei Amazon kauft, unterstützt Ihr mich, wenn Ihr zum Kauf diesem Link folgt. Dabei handelt es sich um einen Partnerlink. Dadurch erhalte ich von Amazon ein paar Cent Provision. An den Preisen ändert sich für Euch selbstverständlich nichts.
Amazon-Link: Villa Massa Limoncello

Weitersagen...Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPrint this page
Kategorie: Cocktail, Getränke, Produkttests, Trinken

von

Ich schreibe seit 1994 als freier IT-Redakteur. Berufsbedingt bin oft in diversen Lokalitäten unterwegs. Aber auch privat gehe ich gerne gut Essen. Auf meinem Blog Gut Essen in München stelle ich vor allem Restaurants vor, die es auch Wert sind. Ansonsten schreibe ich auf speicherguide.de über alles, was mit Storage zu tun hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.