Dinner, Essen, featured2, Gastbeitrag, gehobene Küche, Mehrgänge Menü, Unterwegs
Kommentare 12

Gehobene Küche im Gasthof Widmann in Überacker

Gehobene Küche im Gasthof Widmann in Überacker

Wenn es etwas Besonderes sein darf und der Geldbeutel nicht zu arg strapaziert werden soll, lohnt sich eine Fahrt von München zum Gasthof Widmann in Überacker bei Maisach. Dort wird eine gehobene und empfehlenswerte Küche serviert. Ich konnte nun endlich auch ein 6-Gänge-Menü genießen und teile die Meinung meiner Gastautoren: hervorragend mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Gehobene Küche im Gasthof Widmann in Überacker

Gehobene Küche im Gasthof Widmann in Überacker

Seid der Erstveröffentlichung im März 2016 gehört dieser Beitrag über den Gasthof Widmann in Überacker fast täglich zu den Top-3-Artikeln auf Gut Essen in München. Was vor allem daran liegt, dass das Restaurant selbst keine eigene Webseite führt. Daher: Schön, dass Sie hier reinlesen, schreiben Sie gerne unten in die Kommentare, wie es Ihnen im Gasthof Widmann getaugt hat. Meine beiden Gastautoren, Nicole und Robert waren voll des Lobes. Nun war ich endlich auch selbst dort und ich darf es vorwegnehmen, die Qualität ist schon sehr überzeugend.

Der Gasthof Widmann liegt relativ unscheinbar und von München ein ganzes Stück über die A8 (Ausfahrt Sulzemoos) entfernt, in Überacker bei Maisach. Von außen sieht er aus wie ein typischer Landgasthof und lässt nicht erkennen, welche fantastische Küche sich dahinter verbirgt. Parken ist kein Problem, es gibt einen großen Parkplatz vor dem Gasthof.

Es gibt zwei Gaststuben, wir waren in der linken mit der Theke. Nicole und Robert hatten die kleinere, rechts vom Eingang, als die gemütlichere bezeichnet. Die Bedienung war in beiden Fällen freundlich und wie ich höre, wird auch für Hunde gesorgt.

Die Speisekarte ist grundsätzlich übersichtlich: Es gibt »nur« ein 6-Gänge-Menü, dass in unserem Fall 72 Euro pro Person gekostet hat, zuzüglich zwei Weinempfehlungen. Natürlich gibt es auch eine separate Weinkarte und man kann alle Gänge des Menüs auch einzeln bestellen.

Das 6-Gänge-Abendmenü im Gasthaus Widmann

Wir waren an einem Freitagabend zu viert im Gasthof Widmann. Ich hatte nicht ganz drei Wochen vorher reserviert und da war es schon nicht mehr so einfach mit den Plätzen. Wir Männer haben uns natürlich für das komplette Programm entschieden. Den beiden Ladys waren sechs Gänge zu viel. Zur Wahl standen:

  • Wachtelbrüstchen mit Petersilie, Pioppini, Sellerie, Maderiajus und Wintersalat
  • Tortellini von der Roten Beete – Blattspinat, geröstete Artischocken und Meerrettich
  • Karottensuppe mit Kaffir Limette, Zitronengras und Garnele
  • Tranche vom Skrei mit Weißweinfenchel, Kurkuma und Estragonsauce
  • Am Stück gebratener Kalbsrücken mit Kalbsleber, Apfel, winterliches Gemüse und Fingernudeln
    oder
    Simmentaler Rinderlende mit Schalotten, Ingwer-Pfeffersauce, Bohnen, Ratatouille und garnierte Kartoffel
  • Karamelisierter Orangencrepes mit Grand Manier, Vanillesauce und Mascarpone-Vanilleeis
    oder
    Kleine Käseauswahl mit Feigensenf und Weintrauben
    oder
    Zartbitter Schokoladen- und Sauerrahmcreme mit marinierten Feigen, Williams Birne und Hollersorbet

Zusammenfassend können wir sagen, jeder einzelne Gang war hervorragend. Wir hatten nur den Kalbsrücken nicht auf dem Tisch, keiner konnte sich für die Leber erwärmen. 😉 Jedes Gericht war auf den Punkt. Ich mochte sogar die Tortellini. Alle die hier regelmäßiger mitlesen, wissen, rote Beete ist so gar nicht das Meinige… 😉

Fazit Gasthof Widmann

Wie schon meine Gastautoren zuvor, hatte ich einen schönen Abend mit einem tollen Dinner, zu einem mehr als akzeptablen Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir haben insgesamt rund 333 Euro bezahlt, mit zweimal dem 6-Gang-Menu und fünf einzelnen Gängen, einer Flasche Weißwein, vier Flaschen Wasser (a 5,90 Euro), sowie 4x Aperitif, zwei Schnäpse, einem Cappo und einem offenen Rotwein. Dafür muss man eben einen etwas längeren Anfahrtsweg in Kauf nehmen. Aber in München bekäme man so ein Menü nicht um diesen Preis. Überacker ist übrigens direkt neben Rottbach und dem Gasthof Heinzinger.

Der Gasthof wird von Familie Schwarzmann geführt, die Kabarettistin Martina Schwarzmann ist eine Verwandte – dies aber nur am Rande. Am Herd steht Chefin Anna Schwarzmann, die auch im Guide Michelin lobend erwähnt wird.

6-Gänge-Abendmenü 2016 unserer Gastautoren

6-Gänge-Abendmenü 2016 im Gasthof Widmann

6-Gänge-Abendmenü 2016 im Gasthof Widmann

Hier noch die Meinung aus der ersten Version dieses Beitrags von Robert und Nicole: »Das Essen war wirklich überdurchschnittlich gut, schön angerichtet und von den Portionen her ordentlich groß. Wir waren an einem Samstagabend und können sagen, der Gasthof war sehr gut besucht, dadurch zog sich aber die Wartezeit zwischen den Gängen etwas in die Länge. Wir sahen das aber nicht als Problem. Wir hatten den Tisch auch sechs Wochen im Voraus reserviert – früher war samstags nichts frei. Der empfohlene Wein hat uns gut geschmeckt und geht mit 37 Euro pro Flasche auch in Ordnung. Etwas »problematisch« fanden wir, dass es als 2. Gang sautierte Kalbsleber gab – Innereien sind nun mal nicht jedermanns Sache. Bei der Hauptspeise konnte man aus zwei Gerichten wählen, beim Nachtisch aus drei.

  • Marinierter Thunfisch, Gurken-Fenchel-Avocado, Limone, Wintersalat
    Sautierte Kalbsleber, Apfel, Schwarzwurzel und Balsamico
    Leicht scharfe Suppe von jungen Karotten mit Jakobsmuschel
    An der Hand gebratener Skrei, Spitzkraut, Speck und rote Butter
  • Roastbeef vom Nebraska Rind, Madeira, Pfeffer-Gemüse und gefüllte Kartoffelrösti
    oder
    Karree vom Weidelamm, Kräuter, Ratatouille, Bohnen und Rosmarinkartoffeln
  • Grießsoufflee mit Madagaskar-Vanillie, Passionsfruchtäpfel, Mango und Granny Smith Apfelsorbet
    oder
    Käseauswahl, Feigensenf
    oder
    Geeister Espresso, Zartbittermousse, Orangen-Grapefruitfilets mit Whiskeysauce und Karamelleis«

Gasthof Widmann
Bergstr. 4, 82216 Maisach
Telefon: 081 35/485
Öffnungszeiten: Di. – Sa.: 18:00 – 23:30 Uhr
Sonntag und Montag geschlossen
Gasthof Widmann auf Tripadvisor
Gasthof Widmann auf Yelp

Dieser Beitrag hat im Rahmen der 28 Days of Blogging und meiner persönlich Rework-Challenge ein kleines Update erhalten [Erstveröffentlichung am 15.03.2016]. Teilen und kommentieren erwünscht. Guten Appetit und lasst es mich wissen, wenn Ihr den Gasthof Widmann in Überacker besucht habt. 😊

12 Kommentare

  1. Tom sagt

    Wie schaut es mit der “Kleiderordnung” aus? Und haben die verschiedenen Gänge demnach Einzelpreise?

    • Karl Fröhlich sagt

      Keine Sorge, die Kleiderordnung war “normal”. Man muss sich nicht “aufbrezeln”.
      Jedes Gericht kann man auch einzeln bestellen – oder als Menü.

  2. Brigitte sagt

    Ich kann dieses Gasthaus nur empfehlen. Tolle Atmosphäre, sehr netter und guter Service und ein Wahnsinns Essen. Bisher schon mehrmals dort gegessen und immer wieder ein Genuss. Sehr sehr lecker !
    Man muss dort gewesen sein.

  3. Pingback: Gut Essen in München: Das war 2017 und das sind meine Ziele für 2018 – #foodblogbilanz17 - Gut Essen in München

  4. christa reichlmayr sagt

    Wr haben den runden Geburtstag meines Mannes mit 26 Personen gefeiert. Im Vorfeld haben Frau Schwarzmann und ich das Menü zusammengestellt, dabei war ich mehr als begeistert von der herzlichen Art und dem Entgegenkommen, auf meine Wünsche einzugehen. Da wir alle ältere Semester sind, wollte ich kleine Portionen, um sich noch auf den nächsten Gang freuen zu können, das wurde auch perfekt umgesetzt mit den entsprechenden angenehmen Pausen zwischen den einzelnenn Gängen. Das Essen war ein Traum, der Service sehr freundlich und entgegenkommend, der empfohlene Wein hervorragend, alles in allem rundum große Begeisterung bei uns und unseren Gästen. Ein herzliches Danke für einen kulinarisch wie menschlich besonderen Abend.

    • Liebe Frau Reichlmayr,
      toll, dass Sie einen schönen Abend hatten.
      Und ganz herzlichen Dank, dass Sie uns daran teilhaben lassen. 🙏

  5. Bernhard Abend sagt

    “An der Hand gebratener Skrei” (1. Zeile 4. Bild) – armer Koch, das macht er nur einmal … 😉

  6. Ich bewundere ja immer wieder, was ihr so alles essen könnt 😀 Bei mir ist ja bei einem Salat und Hauptspeise schon Schluss! Tatsächlich teilen Göttergatte und ich uns meistens eine Vorspeise und eine Hauptspeise. Wir werden eben alt… Viele Grüße, Izabella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere