Eisrezepte, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Eisrezept: selbstgemachtes Schokoladeneis – verfeinerte Rezeptur

Eisrezept: selbstgemachtes Schokoladeneis – verfeinerte Rezeptur

In diesem Rezept zeige ich Euch meine verfeinerte Rezeptur für ein selbstgemachtes Schokoladeneis. Neben einer guten Vollmilchschokolade nehme ich zusätzlich zu Zartbitter- auch etwas weiße Schokolade. Zudem solltet Ihr Euch einen Tag Vorbereitungszeit nehmen.

Neben dem Vanilleeis probiert man in der häuslichen Eismanufaktur das Schokoladeneis sicherlich mit als erstes. Obwohl Frau Fröhlich und ich unterwegs eigentlich nie ein Schokoeis bestellen, war es auch bei uns so. Wir haben zudem die Erfahrung gemacht, dass sich Gäste dem Schokoladeneis gerne verweigern – ohne es vorher zu probieren. Selber Schuld kann ich nur sagen, weil selbstgemacht schmeckt es einfach viel besser.

Natürlich haben wir bei unserem allerersten Versuch einen typischen Fehler begangen: Auch, wenn Ihr keine Zartbitter-Schokolade mögt, im Eis darf sie nicht fehlen. Das Ergebnis ist sonst zu süß.

Grundrezept: Schokoladeneis

Zutaten Schokoladeneis

  • etwas weniger als eine 1/2 Tafel Zartbitter-Schokolade
  • 1/2 Tafel Vollmilchschokolade
  • ca. 1/4 Tafel weiße Schokolade
  • 100 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 1 Ei

Zubereitung Schokoladeneis

  • Sahne und Milch aufkochen und die Schokolade unter ständigem rühren darin schmelzen.
  • Abkühlen lassen und ca. 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  • Ei unter die Schokomasse rühren und in die Eismaschine füllen.
  • Für ca. 4 Stunden in den Gefrierschrank geben.

Bei der Schokoladenmenge gehe ich von einer Tafel Schokolade in normaler Größe aus. Wer es gerne etwas herber mag, gibt einfach im Verhältnis mehr Zartbitter dazu. Anstelle von Vollmilchschokolade könnt Ihr auch eine andere Sorte nehmen. Ich finde die weiße Schokolade gibt dem Eis einen zusätzlichen Geschmackskick. Natürlich empfehle ich auch hochwertige Schokolade zu verwenden. Also nicht unbedingt die günstigsten Tafeln aus dem Supermarktregal.

Anders als beim schnellen Vanilleeis bin ich kein Freund des schnellen Schokoladeneis. Hier verrührt man je 150 ml Sahne und Milch mit einem Ei und 150 ml Schokosirup. Danach geht es bereits in die Eismaschine. Hat man einen sehr guten Schokosirup, mag das eine Alternative sein. Wenn genug Zeit ist, bevorzuge ich die Schmelzvariante.

Lasst es Euch schmecken. Solltet Ihr das Schokoladeneis ausprobieren, schreibt doch unten in den Kommentar, wie es Euch geschmeckt hat und welche Schokolade Ihr bevorzugt. Ich freue mich auch, wenn Ihr ein Foto Eurer Kreation auf meinem Facebook-Kanal postet.

Weitersagen...Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPrint this page
Kategorie: Eisrezepte, Rezepte

von

Ich schreibe seit 1994 als freier IT-Redakteur. Berufsbedingt bin oft in diversen Lokalitäten unterwegs. Aber auch privat gehe ich gerne gut Essen. Auf meinem Blog Gut Essen in München stelle ich vor allem Restaurants vor, die es auch Wert sind. Ansonsten schreibe ich auf speicherguide.de über alles, was mit Storage zu tun hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.